Denkst du sofort beim Aufwachen an all die Dinge, die zu erledigen sind? Steht dir das Gespräch mit dem Chef bevor? Hast du Angst, dass dein Auto nicht anspringt? Befürchtest du, heute wieder im Stau zu stehen? Zweifelst du daran, alles zu schaffen? Wenn das deine allerersten Gedanken am Tag sind, glaube ich nicht, dass dies ein richtig guter Tag wird. Deine allerersten Gedanken kreisen nämlich um Probleme und eventuelle Schwierigkeiten. Mit solchen Gedanken stellt sich kein glückliches oder leichtes und zuversichtliches Gefühl bei dir ein. Wie wäre es stattdessen, langsam wach zu werden, die ersten Sonnenstrahlen oder das Vogelzwitschern wahrzunehmen, deine Lieblingsmusik zu hören und voller Genuss den ersten Schluck Kaffee zu genießen. Und erst dann dürfen sich die ersten Gedanken um deine Pläne und Aufgaben drehen. Denn dann hast du bereits gute Laune und jede deiner Aufgaben wird dir viel leichter fallen. Probiere es mal aus. Mit guter Laune geht alles besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü